Das kennt jeder: Es klingelt an der Tür und ein Zeitschriften-Abo-”Verchecker” steht da und will ein/mehrere Abo’s verkaufen. Er macht ein so gutes Angebot, dass man es nicht ausschlagen kann und schließlich schließt man ein Zeitschriftenabo bei ihm ab. Doch nach mehreren Ausgaben stellt man fest, dass die Zeitschrift(en) doch nicht so gut sind wie beworben und man möchte das Abo kündigen. Außerordentliche Kündigung kann man vielen Fällen nicht durchsetzen, weil man einen gültigen Vertrag abgeschlossen hat und die Gegenseite die Zeitschriften pünktlich liefert. So bleibt nichts anderes übrig als ordentlich unter der Einhaltung von Kündigungsfristen zu kündigen. Viele Zeitschriftenverlage haben auch unterschiedlich lange Kündigungsfristen. Bei manchen kann man schon mit der nächsten Ausgabe kündigen, bei machen beträgt aber die Kündigungsfrist zwischen 2 Wochen und 3 Monate. Wenn man nicht rechtzeitig kündigt, hat man das Abo für weitere, im schlimmsten Fall 12 Monate an der Backe.

Warten Sie nicht bis zum letzten Zeitpunkt um das Abo zu kündigen. Machen Sie es sofort, denn man vergisst sehr schnell, dass man die Kündigung rausschicken wollte.

Wenn Sie nicht wissen, wann genau Ihr Abo endet und welche Kündigungsfrist eingehalten werden muss, können Sie dieses Kündigungsmuster verwenden:

Musterkündigung eines Zeitschriften-Abos






Bookmarken bei.. Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Webnews
  • MisterWong
  • Y!GG
  • BlinkList
  • blogmarks
  • Facebook
  • Fleck
  • Folkd
  • Furl
  • Google Bookmarks
  • Live-MSN
  • scuttle
  • Sphinn
  • Technorati
  • YahooMyWeb


Autor:
veröffentlichung:
Donnerstag, Februar 19th, 2009 at 13:31
Kategory:
Abonnement
Kommentare:
Sie können ein Kommentar hinterlassen.
RSS:
Verpasse keine Antwort auf diese Thema: RSS 2.0
Weitere Kündigungen:

3 Responses to “Ordentliche Kündigung eines Zeitschriftenabos”

  1. Rudi Says:

    Das klingt,als wäre ein Abo etwas schlechtes – aber wenn man gezielt schaut und sich nicht wie beschrieben über den Tisch ziehen lässt, dann kann man oft eine ordentliche Bargeldprämie und eine gute Zeitschrift dazu bekommen. Der Abo Vergleich lohnt sich absolut.

  2. Daniel B. Says:

    Hallo Rudi,
    danke für die Rückmeldung!
    Der Artikel soll Abos nicht generelle schlecht machen, sondern meine persönliche Erfahrung in dem einen Fall wiederspiegeln. Ich habe auch gute Erfahrungen gemacht und habe selber noch 2 Abos am laufen. 😉

    Gruß
    Daniel

  3. Onedin I. Says:

    Hi Rudi,
    ich habe schon schlechte Erfahrungen gemacht. Aber das hab ich mir selber zuzuschreiben. Das kommt davon, wenn man das Kleingedruckte nicht liest.

    Grüße

My-Guide Interessante Guides: LaTeXBodybuildingTutorialsFitnessSerbien